Biographie

Die Band Eminent Hipsters entstand aus einer leidenschaftlichen Liebe für die Musik von
Steely Dan, dieser nicht zu kategorisierenden Popgruppe welche 1972 formiert wurde durch
die herausragenden Persönlichkeiten Donald Fagen (Vocals, Keyboards) und Walter Becker (Gitarre, Vocals). Songs wie “Rikki Don’t Loose That Number”, “Josie”, “Deacon Blues” und “Reelin’ In The Years” wurden große Hits.

Die Musik von Steely Dan ist eine Verschmelzung von Jazz, Rhythm & Blues und Pop mit einer Prise Westcoast. Kennzeichnend sind die oft sarkastischen und poetischen Texte, in denen der schwarze Humor nicht fehlt. Die bekanntesten Alben sind “Aja” und “Gaucho”, mehr oder weniger
perfekte Studioproduktionen, für die sich die Herren Becker und Fagen viel Zeit genommen haben. Die besten Studiomusiker wurden engagiert um manchmal tagelang Tracks einzuspielen, und am Ende konnte dann doch noch alles verworfen werden…Das Resultat ist eine Diskographie die den Zahn der Zeit ausgezeichnet überlebt hat und seinesgleichen nicht kennt was Sound und Qualität angeht.

Pianist Tony Hoyting, großer Steely Dan Kenner und Liebhaber der ersten Stunde, beschloss sich zusammen zu tun mit dem Pianisten und Steely Dan Liebhaber Felix Degenaar. Zusammen gründen sie 2015 die Steely Dan Tribute Band “Eminent Hipsters”, als Hommage an dieses amerikanische Phänomen.

Weil Steely Dan sich auf der Grenze zwischen Jazz, Pop und Rock bewegt, muss man musikalisch schon einiges draufhaben will man ein würdiges Tribut zu Gehör bringen. Alles muss stimmen, keine Details sind ausgelassen.

In der 14-köpfigen Besetzung findet sich dann auch die musikalische Creme De La Creme aus Groningen und Umgebung.

Die Eminent Hipsters spielen einen Querschnitt aus dem Steely Dan Repertoire und Stücke von Soloplatten von Donald Fagen.

Schreibe einen Kommentar